Rechtsschutzversicherung für Bauherren

Bei Rechtsschutzversicherungen besteht ein genereller Ausschluss für Streitigkeiten wegen "Pfusch am Bau". 

Bei einem Versicherer kann dieser Bereich jedoch eingeschlossen werden. Zu beachten ist dabei Folgendes: 

  • der Schutz gilt für Neu- und Umbauvorhaben
  • bevor Verträge mit Handwerkern oder dem Bauträger geschlossen werden, muss die Wartezeit von 6 Monaten vorbei sein. (Bsp.: Vertragsbeginn der Rechtsschutzversicherung 01.05.18 -> Verträge mit Handwerkern oder dem Bauträger dürfen frühestens am 01.11.18 geschlossen werden
  • die Leistung ist während der gesamten Vertragslaufzeit auf 10.000€ begrenzt
  • Streitigkeiten wegen Baufinanzierungen sind auch hier ausgeschlossen

 

Versichert sind z.B. während und nach der Bauphase auftretende Kosten für Anwaltsberatung und Gerichte z.B. bei Ärger mit der Baubehörde, dem Bauträger oder Handwerkern.

 

Der Bauherrenrechtsschutz bietet

  • Schutz bei Planungsfehlern
  • Zeitverzug
  • Baumängeln

 

Des Weiteren versichert sind:

  • Bonitätsauskünfte: vor der Auftragsvergabe die Bonität der Handwerker überprüfen
  • Bauherrentelefon: Fragen mit einem Fachanwalt rund um die Uhr am Telefon klären

 

Zurück zur Hauptseite "Rechtsschutzversicherung"

 


Jetzt einen Termin zur Rechtsschutzversicherung vereinbaren

Dieser Service wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung

 
Schließen
loading

Video wird geladen...